Wer wir sind

Verena Nolte

Geschäftsführerin 

Verena Nolte ist Gründerin und Geschäftsführerin von Kulturallmende. Sie studierte Sprachen und Literatur in Paris, London und Berlin, wo sie mit dem Magister Artium an der Freien Universität abschloss. Sie arbeitete als Übersetzerin, Redakteurin und Autorin, publizierte Erzählungen, Novellen und Essays in Zeitungen, Zeitschriften, Anthologien, Katalogen und beim Rundfunk. 1989 erhielt sie den Gedok-Förderpreis für Literatur. Von 1992-2003 war sie für das Kulturreferat der Stadt München im internationalen Kulturaustausch tätig und leitete von 1997-2003 die Villa Waldberta, das Künstlerhaus der Stadt München am Starnberger See. Sie war von 2006-2010 Geschäftsführerin des Netzwerks der deutschsprachigen Literaturhäuser literaturhaus.net. Als freie Kuratorin für internationale Kunst- und Literaturprojekte gründete sie 2011 mit einigen Unterstützern die gemeinnützige Gesellschaft Kulturallmende und begann deren Tätigkeit mit der Ausstellung „colour africa 2011. Zeitgenössische Kunst aus Simbabwe“ in München. Seither hat sie mit Kulturallmende viele internationale Projekte in Kunst und Literatur durchgeführt. Seit 2015 veranstaltet sie jährlich in einer jeweils anderen ukrainischen Satdt Eine Brücke aus Papier, Deutsch Uk

 

Verena Nolte

Verena Nolte, 2016 in Dnipro/Ukraine auf dem 2. Deutsch-Ukrainischen Schriftstellertreffen, Foto: © Juri Stefanyak

Anita und Anton Fellner

Finanzen, Controlling, Verwaltung

Anita und Anton Fellner arbeiten nebenberuflich für Kulturallmende im Bereich Finanzen, Organisation und Verwaltung. Hauptberuflich arbeiten sie seit 1992 bei der Landeshauptstadt München. Beide sind erfahren in der Abwicklung internationaler Kulturprojekte.


Kontakt Anita Fellner: ani.fellner@kulturallmende.org
Kontakt Anton Fellner: anton.fellner@kulturallmende.org

 

Anita und Anton Fellner, Foto: Kulturallmende

 

 

TEAM in der Ukraine

Julia Owtscharenko, Dnipro

Projektmanagement

Geboren in Kryvyi Rig, freie Kulturmanagerin und Kuratorin in Dnipro. Diplomstudium der Germanistik an der Nationaluniversität von Dnipropetrowsk, Abschluss 2007 in deutscher Sprache und Literatur. 2008 – 2009 Stipendiatin der Robert Bosch Stiftung (Hamburg) im Programm »Kulturmanager aus Mittel- und Osteuropa«. 2013 Mitbegründerin der gemeinnützigen Organisation Kultura Medialna in Dnipro, mit dieser im Schwerpunkt Medienkunst, Kunst im öffentlichen Raum und Urbanistik tätig, u. a. im Forschungsprojekt »DK« über Kulturhäuser als postsowjetisches Kulturerbe und Gründung des Europäischen Kulturhauses in Dnipro.

 

Iryna Rybko, Lwiw

Projektmanagement

Geboren in Uzhhorod, wo sie nach dem Abitur Wirtschaft an der Uzhhoroder Universität studierte, dem ein Studium der Kulturwissenschaft an der Iwano-Franko-Universität in Lwiw folgte. Seit 2009 ist sie Mentorin des Programms »Werkstatt bürgerschaftlichen Engagements«. 2010 – 2011 Stipendiatin des Theodor Heuss Kollegs und der Robert Bosch Stiftung (Berlin), 2013 DAAD (Kassel). 2015 Leiterin des Kunstprogramms beim Kulturkongress der Östlichen Partnerschaft, Lwiw. Seit 2014 arbeitet sie als Projektmanagerin in der Kulturverwaltung des Stadtrats Lwiw.

 

Iryna Rybko 2016 in Dnipro/Ukraine auf dem 2. Deutsch-Ukrainischen Schriftstellertreffen, Foto: ©Juri Stefanyak

Maryna Sorokolat, Charkiw

Projektmanagement

Geboren in Charkiw, wo sie an der Nationaluniversität Ökonomie studierte und mit einem Master abschloss. Nach mehreren Fortbildungen in Management arbeitete sie von 2014-2017 im Buchklub Family Leisure Club im Editionsbereich. Für das Schriftstellertreffen in Charkiw setzt sie ihre Management-, Organisations- und betriebswirtschaftliche Erfahrung ein.

 

 

 

 

 

 

Impressum / Spenden